Mit dem Rotling den Sommer ins Glas zaubern

Refreshing Pink Rosé Wine – © Brent Hofacker / fotolia.com

 

Traditionell werden im Mai zahlreiche Volksfeste begangen und auch die Lokale passen ihren Speiseplan an saisonale Vorlieben der Besucher an. Bei beidem darf eins für gewöhnlich in den meisten Regionen nicht fehlen: Die Maibowle. Ob als giftgrüne Variante auf Waldmeisterbasis oder aber als süßliche Erfrischung mit leckeren Früchten garniert, die Bowle erfreut sich großer Beliebtheit im Biergarten und auf der heimischen Terrasse. Als besonders leckere Alternative möchten wir euch unseren Rotling empfehlen, der gut gekühlt das Potenzial zum Geschmacksliebling für laue Frühlingstage und -abende hat. Warum? Nun, unser Rotling besticht nicht nur durch seine satte Farbe, die von Rosa bis in lachsfarbene Töne reicht. Denn tatsächlich kann dieser Wein zusätzlich durch ganz andere Attribute punkten. Hier vereinen sich vollmundige Restsüße und dezent in den Hintergrund tretende Säure zu einem harmonisch-leichten Alleskönner unter den Prädikatsweinen!

Knackige Frische bei primären Fruchtnoten

Bereits im Glas duftet der halbtrockene Rotling lecker nach Himbeere und Erdbeere mit einer feinen Note von Hagebutte und bleibt als fruchtiges Bukett lange in der Nase. Da läuft das Wasser im Mund ganz von selbst zusammen, wie man so schön sagt! Zu diesen saftigen Aromen gesellt sich auf der Zunge unmittelbar der fein-säuerliche Eindruck von Rhabarber, der für einen außergewöhnlichen Extrakick an Frische sorgt. Schon oft haben wir von Freunden und Kunden zu hören bekommen, dass unser Rotling der Serie mundfein den Eindruck einer frisch-fruchtigen Bowle erzeugt. Obwohl dieser halbtrockene Rotling lediglich die aromatischen Nuancen der verwendeten Frankenweine vereint, präsentiert sich ein ganz eigener, raffinierter Prädikatswein. Beinahe könnte man meinen, dass wir diesem Qualitätswein ein wenig Erdbeersaft hinzugefügt haben. Bei vollem Charisma zeigt sich dieser Wein äußerst unkompliziert und lässt sich ideal wegsüppeln. Extrem süffig sorgt dieser halbtrockene Rotling für willkommene Abwechslung im Weinglas!

Rotling vs. Roséwein

Obwohl der Rotling optisch dem Roséwein ähnelt, handelt es sich übrigens um eine völlig andere Art des Prädikatweins. Während für einen Rosé ausschließlich rote Rebsorten verwendet werden, werden für einen Rotling weiße und rote Trauben gemeinsam verarbeitet. Als Verschnitt aus einer hellen und einer dunklen Rebsorte wird ein Rotling gekeltert, dessen Farbspektrum von hellrosa bis zu einem intensiven Rotton reichen kann. Ebenso breit gefächert ist das Aroma. Wie auch bei den qualitativ hochwertigen Weißweinen und Rotweinen ist hier das Spektrum enorm hoch, wodurch eine große Vielfalt an Rotlingen mit unterschiedlichsten aromatischen Schwerpunkten durch Winzer erzeugt wird.

Der ideale Genuss bei lauen Temperaturen

Auch wenn es für gewöhnlich als Sakrileg unter Winzern gilt, einen guten Wein zu mischen, können wir euch bei diesem Rotling mit gutem Gewissen einige Veredelungen zugestehen. Für warme Abende in geselliger Runde – oder einfach nur zum Genießen – empfehlen wir euch, ein paar frische Erdbeeren und Eiswürfel ins Glas zu geben. Anschließend mit dem gut gekühlten Rotling übergießen! Besser und simpler kann eine gute Bowle nicht zubereitet werden, geschweige denn schmecken. Bei einem moderaten Alkoholgehalt von 11,0 % vol. zeigt sich dieser hervorragende Bowle Ersatz als leichter Genuss. Ein Highlight unter den alkoholischen Kostbarkeiten, das in dieser Art eher selten zu finden ist. Probiert selbst einmal diesen einzigartigen Fische-Kick als Alternative zu den herkömmlichen kulinarischen Ideen. Denn wir garantieren euch, dass der mundfeine Rotling den Sommer ins Glas zaubert und für pure Lebensfreude steht! Bei Bedarf übrigens das ganze Jahr über.

Potenzial zum Klassiker für den Sommer

Bereit für eine kulinarische Entdeckungsreise? Dann lasst euch von unserem halbtrockenen Rotling der Serie mundfein überraschen! Bei uns steht er standardmäßig auf dem Tisch, wenn es das Wetter gut meint und die Temperaturen das Thermometer hochklettern. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns berichtet, wie euch der Rotling geschmeckt hat. Vielleicht kommen euch ja noch andere Ideen als die Kombination mit saftigen Erdbeeren, um diesen süffigen Tropfen für den Sommer schick zu machen?