Exklusiver Winzertopf mit eleganter Scheurebe

Koch in der Küche Kocht Leckeres Essen – © karepa / fotolia.com

 

Wie wäre es mal mit einem richtig leckeren Winzertopf? Da das Wetter derzeit recht durchwachsen ist, darf es in der Küche ruhig mal wieder etwas herzhafter sein. Zumindest ist das unsere Meinung. Nach dem langen, schönen Sommer haben wir Lust, uns gemütlich mit Freunden und Familie zusammenzusetzen. Also haben wir uns überlegt, welches Gericht besonders geeignet scheint, um einen leckeren Tropfen kulinarisch zu unterstreichen. Da ist uns der Winzertopf in den Sinn gekommen. Dieser wird nicht nur mit Weißwein zubereitet, sondern eignet sich auch als Speisenbegleiter hervorragend. Sicherlich wird der ein oder andere jetzt aufschreien. Warum sollte man einen guten, hochwertigen Wein ins Essen geben? Nun, je besser der Wein, desto besser wird auch das Essen. Da unser Winzertopf recht exklusiv ist, ist also ein exzellenter Weißwein hier genau die richtige Wahl. Lasst euch überraschen! Denn wir sind sicher, dass euch der Winzertopf ebenso überzeugt wie uns.

Der Weißwein unserer Wahl: Erste Geige Scheurebe

Wir mussten nicht lange überlegen, welcher edle Weißwein uns den Abend „versüßen“ soll. Denn schnell war klar, dass es ein ganz besonders edler Tropfen sein sollte. Unsere Erste Geige Scheurebe. Dieser Weißwein ist bereits mehrfach für seinen exklusiven Geschmack ausgezeichnet worden. Also weiß dieser Frankenwein auch Fachleute auf ganzer Linie zu überzeugen.

Was die Erste Geige Scheurebe so besonders macht? Bei diesem exzellenten Frankenwein handelt es sich um einen trockenen Weißwein, der eine außergewöhnlich elegante Struktur aufweist. Fruchtig und würzig zugleich verbindet diese trockene Scheurebe unterschiedlichste Aromen zu einem einmaligen Gesamteindruck. Und macht diesen Weißwein ganz nebenbei zum idealen Tropfen für unser Vorhaben. Charakteristisch für die Erste Geige Scheurebe sind Fruchtnoten von Maracuja und Stachelbeere. Als würzige Noten lassen sich das Aroma von Feigenblatt und eine kräftige Muskatnote entdecken. Als Extrakick folgt nach dem intensiven Geschmack eine flintige Mineralik und eine anregende Säure auf der Zunge. Ebenso raffiniert und vielschichtig wie der Aromenkomplex zeigt sich das wunderbar duftende Bukett.

Unser Rezept für einen exklusiven Winzertopf

Nachdem wir euch den Weißwein unserer Wahl vorgestellt haben, möchten wir euch natürlich das Rezept für den Winzertopf nicht vorenthalten. Plant für die Zubereitung inklusive Garzeit gut zwei Stunden ein. Für acht Portionen benötigt ihr folgende Zutaten.

Der Winzertopf: Die Zubereitung

Zunächst würfelt ihr das Fleisch und bratet es portionsweise in heißem Fett an. Dann Lauch, Karotten und Champignons putzen und klein schneiden. Nun schichtet ihr die Hälfte des Fleischs in einen Bräter und gebt das Gemüse darauf. Mit einer Prise Piment, Knoblauchpulver nach Geschmack, Salz, Selleriesalz und Pfeffer würzen. Anschließend die Lorbeerblätter auf der Mischung verteilen. Anschließend das restliche Fleisch darauf verteilen und erneut würzen. Nun Weißwein und Kalbsfond aufgießen und den Winzertopf in den vorgewärmten Backofen schieben. Bei 180 Grad Celsius gut eine Stunde schmoren lassen. Nach einer Stunde nehmt ihr den Winzertopf aus dem Ofen und rührt einen Becher Crème fraîche ein. Abschmecken, gegebenenfalls nochmals nachwürzen und mit etwas Soßenbinder eindicken.

Rezept Alternativen: Nach Geschmack variieren

Statt des Kalbsfonds könnt ihr alternativ auch Gemüsebrühe verwenden. Wenn ihr es noch deftiger mögt, könnt ihr beispielsweise 750 g Kartoffeln in dünne Scheiben schneiden. Nach einer Stunde Garzeit auf dem Winzertopf verteilen und mit etwas Salz und Pfeffer bestreuen. Dann einige Butterflöckchen darauf verteilen. Nun den Winzertopf erneut in den Ofen schieben und für eine gute halbe Stunde weiter schmoren.

Für welche Variante auch immer ihr euch entscheidet, wir wünschen euch guten Appetit! Lasst es euch schmecken und genießt die elegante Struktur unserer Erste Geige Scheurebe!