Lieferung binnen 5 Werktage
DHL-Versand
Alle Zahlungsarten
Prädikatsweine

Gastbeitrag. Neue Vinothek in Thüngersheim: Moderner Lifestyle auf historischen Mauern

Immer wieder haben wir begeisterte Weinliebhaber zu Gast, die gerne einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Eine von ihnen ist Petra Wolf. Da sie als gute Freundin quasi zur Familie gehört, durfte sie einen exklusiven Blick vor der Eröffnung in unsere neuen Verkostungs-Räumlichkeiten werfen. Als leidenschaftliche Bloggerin in ihrer Funktion als Gästeführerin in Würzburg hat sie es sich nicht nehmen lassen, unserer neuen Vinothek einen Blogartikel zu widmen. Wie ihr unsere neue Vinothek gefällt, erfahrt ihr in ihrem folgenden Gastbeitrag.

________________________________________________________________

Dieses Jahr freue ich mich ganz besonders auf das Thüngersheimer Höfe-Fest. Im Rahmen dieses Wein- und Volksfestes eröffnet nämlich am 7. Juli die nagelneue Vinothek im Weingut Geiger & Söhne e.K. Mein erster Eindruck: eine ansprechende Mischung aus Tradition und Lifestyle. Den neuen Probier- und Verkaufsraum findet man nach der Einfahrt ins Weingut gleich rechts. Dort steht die Vinothek auf den Mauern der Tradition – und das im wahrsten Sinne des Wortes: Aus den schlicht gestalteten Räumen kann man durch einen gläsernen Boden direkt hinunterschauen in den alten Gewölbekeller. Dort sieht man die Holzfässer, in denen ein Teil der Weine ausgebaut wird.

Die Vinothek selbst ist edel und gleichzeitig schlicht gehalten: Erdige Farbtöne bestimmen das Bild – darunter auch der legendäre Muschelkalk, der so viel zur Qualität der Weine in unserer Region beiträgt. Holz verbindet sich mit Glas und Stuck. Die hölzernen Tischplatten ruhen auf den Kurbeln alter Weinpressen – die perfekte Probierstube also für die edlen Tropfen des Weinguts Geiger & Söhne, die man hier natürlich auch kaufen kann.

Fast 170 Jahre Weinwissen

Das 1850 gegründete Weingut Geiger & Söhne ist eines der ältesten in Thüngersheim – und mit seiner neuen Vinothek auch eines der modernsten. Geleitet wird es heute von Gunter Geiger, der beim Weingut Robert Weil in Rheingau gelernt hat. Stetig gewachsen sind in den letzten Jahren nicht nur der Keller und die Rebfläche – auf mittlerweile etwa 50 Hektar. Auch die Qualität der Weine und das Renommee des Weinguts blühen und gedeihen. Im Mittelpunkt stehen typisch fränkische Weißweine wie Müller-Thurgau und Silvaner – eingeteilt in die hauseigenen Kategorien „Mundart“, „Mundfein“ und „Erste Geige“.

Die feinen Tropfen von Geiger & Söhne werden regelmäßig mit Auszeichnungen dekoriert, so etwa mit dem Qualitätssiegel „Best of Gold“ für den Müller-Thurgau „MundART“. Besonders stolz waren die Geigers und ihr Team, als ihnen die Auszeichnung als „Winzer des Jahres 2012“ verliehen wurde. Vom Gourmetführer Gault Millau wird das Weingut seit 2011 in jedem einzelnen Jahr mit einer Traube geehrt, und auch die Fachpresse findet jede Menge lobende Töne.

Es lohnt sich also umso mehr, Anfang Juli zum Thüngersheimer Höfe-Fest zu kommen, bei dem die Geigers ihre neue Vinothek präsentieren. In diesen Tagen feiert ganz Thüngersheim im Altort bis spät in die Nacht. Es gibt spannende Vorführungen von altem Handwerk, Musik aus aller Welt und kulinarische Köstlichkeiten – ob fränkisch, französisch oder orientalisch. Dazu können Einheimische und Besucher in den Gassen und Weingütern den guten Thüngersheimer Wein genießen. Und wer mag bekommt auch fränkische Bier-Spezialitäten.

Petras Impressionen gefallen euch? Dann schaut gerne auch auf ihrem Blog vorbei: https://www.annlouis.de/

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top