Käse und Wein – Die perfekte Kombination für kulinarischen Genuss

Fromage, plateau, vin, bistrot, cave, chai, verre, repas – © Jacques PALUT / fotolia.com

 

Dass Käse und Wein eine wunderbare Kombination abgeben, ist nicht erst seit gestern bekannt. Tatsächlich hat es lange Tradition, einen aromatischen Wein zu einer Käseplatte mit einer Vielzahl unterschiedlichster Käse Spezialitäten zu servieren. Da jedoch die Auswahl an qualitativ hochwertigen Weinen eine ebenso große Herausforderung wie die Zusammenstellung der Käse Variationen ist, möchten wir euch einige hilfreiche Tipps an die Hand geben. Denn durch den richtigen Wein wird jede Käseplatte zum Hochgenuss, egal ob als Snack in geselliger Runde oder als Dessert bei einer großen Feier. Ihr werdet überrascht sein, was die Kombination aus Käse und Wein zu bieten hat!

Eine runde Sache: Tipps für die gelungene Kombination von Käse und Wein

Dass man zum Käse idealerweise Rotwein serviert, hat sich längt als unhaltbare Mär herausgestellt. Denn ein guter Weißwein eignet sich ebenso, wie ein guter Rotwein. Zudem könnt ihr nach persönlicher Vorliebe Weine von lieblich bis trocken zum Käse reichen, denn je nach Sorte kitzeln das feine Aroma und eine zurückhaltende oder eher rassige Säure ganz eigene Geschmackskomponenten beim zeitgleichen Genuss von Käse und Wein hervor. Generell gilt auch hier: Erlaubt ist, was schmeckt. Und Geschmack ist bekanntermaßen eine ganz individuelle Angelegenheit. Dennoch möchten wir euch ein paar konkrete Tipps geben, die auch eure Kombination von Käse und Wein zu einem wahren Gaumenschmaus werden lassen!

Unsere Faustregeln für eine gelungene Kombination aus Käse und Wein:

Herkunft

Falls ihr nicht ganz so experimentierfreudig seid oder einfach sichergehen wollt: Für gewöhnlich harmonieren Käse und Wein aus derselben Region hervorragend miteinander. Denn hier sorgen klimatische Bedingungen und regionale Vorlieben dafür, dass ganz ähnliche Aromen in den Lebensmitteln vorkommen.

Aroma

Achtet darauf, dass ein ausgewogenes Aroma zwischen Köse und Wein besteht. Allzu schnell erschlägt ein kräftiger Wein einen milden Käse oder ein gehaltvoller Käse wiederum neutralisiert einen leichten Tropfen. Daher sollten Käse und Wein in etwa gleich kräftig in der Geschmacksintensität sein.

Geschmack

Um ein aromatisches Gewirr zu vermeiden, setzt lieber auf Kontraste! Denn es zeigt sich, dass beispielsweise ein lieblicher Wein kombiniert zu geschmacksintensiven, salzigen Käsesorten ein ganz besonders schmackhaftes Gegengewicht darstellt.

Säure

Säurebetonte Weine passen ausschließlich zu cremigen Käsesorten. Leider weisen sie in Kombination mit Hartkäse schnell die Eigenschaft auf, diesen tendenziell bitter auf der Zunge erscheinen zu lassen. Im Zweifelsfall vermeidet möglichst säurebetonte Weine oder weist eure Gäste darauf hin.

Konsistenz

Die Erfahrung zeigt, dass sich harte Käsesorten besonders gut mit ausgereiften Tanninen verstehen.

Vielfalt

Die Vielfalt bei der Käseauswahl ist enorm. Falls ihr also sehr unterschiedliche Käsesorten servieren möchtet, orientiert euch bei der Wahl des Weins an dem kräftigsten Käse. Idealerweise könnt ihr einfach gleich mehrere Weine servieren. So geht ihr sicher, dass für jeden etwas dabei ist und auch alle Gäste geschmacklich auf ihre Kosten kommen.

Zum zwischenzeitlichen Neutralisieren des Käse- oder Weingeschmacks reicht am besten helles Brot wie Baguette, Cracker oder aber italienische Grissini. Diese Brotsnacks schmecken gut und sorgen dafür, dass ihr weitere Köstlichkeiten probieren könnt, ohne den Geschmack der vorigen Leckerbissen im Mund zu behalten.

Unsere Weißwein-Empfehlung: mundart Müller Thurgau Kabinett

Abseits der ausgetretenen Pfade haben wir eine außerordentliche Weißwein-Empfehlung für euch, die sicherlich der ein oder anderen Käseplatte das gewisse Etwas als Begleitung verleiht. Da unser mundart Müller Thurgau Kabinett als säurearmer und fruchtbetonter Tropfen auftritt, ist er besonders schmackhaft zu Frischkäse oder aber Ziegen- und Schafskäse. Diese milchsäurebetonten und eher salzigen Käsesorten harmonieren perfekt mit den saftigen und vollmundigen Flavours von süßer Mango, reifen Äpfeln, Mandarine und frischer Grapefruit. Unkompliziert und mit einem ordentlichen Frischekick wird so die Kombination aus Käse und Wein zu einem absolut stimmigen Geschmackserlebnis. Als facettenreicher Trinkgenuss mit einer enormen Bandbreite an saftigen Aromen, die von einem ansprechenden mineralischen Anklang umspielt werden, präsentiert sich unser trockener Müller-Thurgau als Prädikatswein, der charmant zu bezaubern weiß und durch das lecker-süffige Geschmackserlebnis, für das er garantiert, sogar schon die Auszeichnung DLG gold erhalten hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.