Lieferung binnen 5 Werktage
DHL-Versand
Alle Zahlungsarten
Prädikatsweine

Polenta mit Maispoularde zum Riesling

Polenta mit Maispoularde zum Riesling ein wahrer Genuss, der besonders leicht und harmonisch daherkommt. Was könnte besser zum Frühling passen? Wir haben euch ein Rezept notiert, das sowohl das frische Gemüse und den mediterranen Einschlag durch den Maisgrieß als auch die Königin unter den Weißweinrebsorten, den Riesling, ideal zur Geltung bringt. Für den individuellen Einschlag geben wir euch gleich mehrere Tipps zur Weinauswahl, so dass Weinliebhaber als auch diejenigen, die nur gelegentlich einen guten Frankenwein trinken, voll und ganz auf ihren Geschmack kommen. Wir wünschen einen guten Appetit und ein herausragendes Genusserlebnis mit unseren Rieslingen von Geiger und Söhne!

Unser Rezept für Polenta mit Maispoularde zum Riesling

Zutaten für 4 Personen.

Für die Polenta:

  • 300 g Maisgrieß
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Sahne oder eine fettarme Alternative
  • 50 g geriebenen Parmesan
  • Salz, Pfeffer und Muskat zum Würzen

Gemüsebeilage – Vanille-Möhren:

  • 800 g Möhren (Bundmöhren)
  • 3 EL Butter
  • 0,5 Vanilleschote/Mark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 TL Honig
  • 10 g frischen Ingwer
  • 1 TL
  • Salz und Pfeffer zum Würzen
  • 1 TL Zitronenzesten

Maispoularde:

  • 4 Maispoulardenbrüste (je nach Geschmack mit oder ohne Haut)
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Stängel Thymian
  • 2 Stängel Rosmarin
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Würzen

Zubereitung von Polenta mit Maispoularde zum Riesling:

1)      Für die Polenta die Gemüsebrühe mit der Sahne in einem Kochtopf aufkochen lassen. Dann den Maisgrieß unterrühren und für rund eine Viertelstunde weiterköcheln lassen, bis eine dicke, klebrige Masse entsteht. Nun den Parmesan unterheben und die Polentamasse auf einem Backblech (mit Backpapier belegt oder eingeölt) ca. drei Zentimeter dick ausstreichen. Das Ganze auskühlen lassen. Anschließend in Rechtecke schneiden.

2)      Den Backofen auf 150 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Dann die Schalotten und den Knoblauch würfeln. Das Olivenöl in einer großen, beschichteten Pfanne erhitzen und die Poulardenbrüste pro Seite ca. drei bis fünf Minuten knusprig anbraten. Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen, Thymian, Rosmarin, Schalotten und Knoblauch hinzugeben.

3)      Die Poulardenbrüste mitsamt Würzung in eine Auflaufform geben und im Backofen in ca. 20 Minuten durchgaren.

4)      Während das Geflügel im Ofen gart, die Möhren putzen und in dünne Stifte schneiden. Butter in der Bratpfanne zerlassen, die Möhren anschwitzen und den geschälten Ingwer im Stück hinzugeben. Dann Honig und Zitronenzesten hinzufügen und alles abschmecken. Kurz vor Ende der Garzeit das ausgekratzte Vanillemark und die Gemüsebrühe zu den Möhren geben.

5)      Die Polentaschnitten nach Geschmack in einer heißen Pfanne kurz anbraten.

Tipp zum Anrichten: Die Möhren mitsamt Sud in die Mitte eines Tellers geben. Dann die Poulardenbrust daraufsetzen. Die Polenta drumherum verteilen und mit Bratensaft beträufeln.

Tipp für die Polenta: Die Polenta lässt sich leichter anbraten, wenn sie bereits einen Tag zuvor vorbereitet wird und bereits gut durchgezogen ist.

Riesling – unsere Weinempfehlungen für den perfekten Genuss

Wie ihr vielleicht wisst gilt der Riesling als eine der vielseitigsten Rebsorten überhaupt. Aufgrund des extrem breiten Spektrums an Aromen wird die Traube auch als ungekrönte Königin unter den Rebsorten gehandelt. Je nachdem, wo die kostbaren Trauben angebaut werden und welches Terroir Einfluss genommen hat, werden völlig unterschiedliche Flavours ausgebildet. Um euch das Potenzial und die Vielfalt dieser guten Tropfen zu präsentieren, haben wir euch eine kleine Auswahl an unterschiedlichsten Rieslingen zusammengestellt, die allesamt aus unseren Lagen stammen. Jeder diese Rieslinge ist für sich genommen ein besonderer Tropfen. Sowohl als Speisebegleitung als auch als Solo-Trinkgenuss legen wir euch unsere Auswahl wärmstens ans Herz.

  • Riesling mundart:
    • trocken
    • Multitalent
    • saftig-mineralisch mit ausbalancierter Säure
    • Dosenpfirsiche, mineralische Noten, roter und gelber Apfel
    • Riesling Nonnenloch:
      • trocken
      • Rarität
      • spritzig-frisch mit harmonischer Säure
      • reife Zitrone, weitere Zitrusnoten, Charentais Melone, Minze, Pfirsich, erdige Anklänge
      • Riesling Erste Geige:
        • trocken
        • aus Spätlese gewonnen
        • spritzig-frisch mit knackiger Säure
        • Stachelbeere, Aprikose, Golden Delicious, reife Zitrone, Zitronenmelisse, grüne Birne
        • Riesling Big G.:
          • trocken
          • Im kleinen Holzfass ausgebaut
          • fruchtig-würzig mit feiner Säure
          • reifer Weinbergpfirsich, frische Ananas, roter Apfel, Pinie

 

 

Bildquelle: Typical Italian fried polenta– © nolonely/ Adobe Stock

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top