Lieferung binnen 5 Werktage
DHL-Versand
Alle Zahlungsarten
Prädikatsweine

Weinsensorik: Mit Theorie und Praxis zum Weinkenner werden

Wer sich ein wenig mit dem Thema Wein beschäftigt, erkennt sofort, dass es sich um eine komplexe Materie handelt. Der Weinbau ist ebenso anspruchsvoll, wie die ideale Wahl eines Weines. Wer Wert auf feine Nuancen legt und in den vollumfänglichen Weingenuss kommen möchte, bedarf einer guten Beratung oder fundierter Kenntnisse. Da auch wir vom Weingut Geiger und Söhne einen guten Wein nicht nur zu schätzen wissen, sondern es sich vielmehr um eine Herzensangelegenheit handelt, bieten wir euch die Möglichkeit, euch umfassende Kenntnisse zum Thema Wein anzueignen. Gemeinsam spüren wir eurer Wahrnehmung in Hinblick auf Wein nach und geben euch handfeste Informationen und Tipps an die Hand. Sensorikkurs bei Geiger und Söhne – euer Startpunkt in die professionelle Weinbewertung!

Warum Sensorikkurs bei Geiger und Söhne besuchen?

Weinverkostungen und Seminare mit dem Schwerpunkt Wein gibt es viele. Beinahe jedes Fachgeschäft, das Weine führt, bietet hin und wieder entsprechende Veranstaltungen an. Was genau macht also unseren Sensorikkurs so besonders? Bei Geiger und Söhne erwartet euch kein „gewöhnliches“ Weinseminar, sondern vielmehr ein Kurs, der von Spezialisten durchgeführt wird und entsprechend fundiertes Wissen zum Thema Sensorik vermittelt.

Zum einen ist es uns möglich, durch die Vielfalt unserer Rebsorten und der Variationen im Ausbau auf wesentlich mehr Weine zugreifen, als es bei einer normalen Weinverkostung der Fall ist. Unsere Weine sind nicht nur bei uns käuflich erhältlich, wir haben diese selbst angebaut und können daher mit einem umfassenden Hintergrundwissen aus erster Hand aufwarten. Angefangen beim Anbau über besondere Einflüsse des Terroirs unterschiedlicher Lagen bis hin zur Lese und den Ausbau in verschiedenen Qualitätsstufen wissen wir bestens Bescheid und bieten euch Details, die weit über das standardisierte Fachwissen hinausgehen. Zum anderen betreuen unsere Fachkräfte den Sensorikkurs, wodurch ihr gleich mehrfach vom Wissen und Können der Experten profitiert. Bei uns trifft Sommelierswissen auf Erfahrung und Expertise eines ausgebildeten Kochs und im Bereich Hotelfach. Wenn ihr euch also ebenso wie wir für das Thema Wein begeistert und euch fundierte Kenntnisse reizen, ist unser Sensorikkurs genau das Richtige für  euch!

Weinsensorik: Unser Kursangebot für alle Weinliebhaber 

Wie wirkt ein Wein im Glas, welches Bukett verströmt er und welche aromatischen Nuancierungen sind auf der Zunge spürbar? Ist der Eindruck vielleicht subjektiv und der Wein wird von anderen Menschen anders wahrgenommen? Welche Besonderheiten weisen unterschiedliche Rebsorten auf? Wie stark beeinflusst das Terroir den Wein? Wie kombiniere ich Speisen und Weine, um beides geschmacklich optimal zu gewichten? Was muss ich beachten, wenn ich einen Wein serviere? Diesen und weiteren Fragen gehen wir in unserem Sensorikkurs nach. Kaum ein Genussmittel ist derart facettenreich wie Wein. Unser Einstieg in das Thema Weinsensorik ist sowohl für erfahrenere Weingenießer als auch Weineinsteiger geeignet.

Der Komplexität des Kulturgutes Wein auf den Grund gehen: Unsere Kursinhalte

In unseren neuen Kursangebot zum Thema Weinsensorik eignet ihr euch solides Grundlagenwissen an. Inhaltlich aufgeteilt in Theorie- und Praxisteil lernt ihr alle Basics rund um Wahrnehmung von Aromen, Unterscheidung feinster Unterschiede, die optimale Präsentation und Foodpairing. Dieser Sensorikkurs ermöglicht euch, in Zukunft nicht nur daheim als Weinspezialist zu glänzen, sondern auch, euch mit weiteren Fachexperten auszutauschen und für euch selbst zu ermitteln, wo eure persönlichen Weinvorlieben liegen. Schärft gemeinsam mit uns euer Gespür für richtig guten Wein!

Sensorik in der Theorie:

  • Grundlagen: Sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen
  • Wie gut ist mein Geruchssinn?
  • Foodpairing:
    • Welcher Wein passt zu welchem Essen, welches Essen zu welchem Wein?
    •  Warum passen bestimmte Weine und Speisen zusammen?
    • Wie beurteilt man einen Wein?

Des Weiteren beschäftigen wir uns damit, wie man einen Wein aus professioneller Sicht passend serviert, um das bestmögliche Geschmackserlebnis zu erzielen. In diesem Rahmen gehen wir unter anderem auf das Thema Temperierung ein und stellen euch unseren Rapid Ice Weinkühler vor.

Sensorik in der Praxis:

Anschließend gehen wir zum Praxisteil über. Hier lernt ihr, wie ihr eure fundierten Kenntnisse rund um das Thema Sensorik zur Anwendung bringt.

  • Verkostung und Beurteilung mehrerer Weine der gleichen Rebsorte
  • Qualitätseinstufungen erkennen und bewerten
  • Verkostung unterschiedlicher Rebsorten im Vergleich:
    • Was charakterisiert die jeweilige Rebsorte?
    • Verkostung einer Fassprobe (falls zum Zeitpunkt des Sensorikkurses möglich)

 Haben wir euer Interesse geweckt? Dann würden wir uns freuen, euch schon bald bei einem unserer Sensorikkurse begrüßen zu dürfen!

 Unsere nächsten Veranstaltungstermine:

  • Samstag, der 13. Juni, um 13.00 Uhr
  • Samstag, der 04.Juli, um 13.00 Uhr

 

 

 

 

Bildquelle Titel: Die Vielfalt der Weine, Geruch und Geschmack – © Dr. Dieter Simon / Adobe Stock

Bildquelle Sensorikkurs: © Geiger und Söhne

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top